Norwegen

5 Tage Natur


Oslo


25. Juli 2017. Zwei Stunden nachdem wir in München gestartet sind, landen wir um 10:40 Uhr in Oslo. Von dort aus fahren wir mit dem Zug zum Osloer Hauptbahnhof. Es ist unser erster Besuch in Norwegen aber es ist nicht schwer sich in Oslo zu Recht zu finden. Unser erster Tagesordnungspunkt ist das Besorgen von Gaskartuschen für unseren Kocher. Nach kurzem Fragen in einer Touristinformation sind wir mit unseren 22 kg schweren Rucksäcken auf dem Weg zum „XXL Oslo, Sentrum“.

Ausgerüstet mit genügend Brennstoff für fünf Tage laufen wir zum Busbahnhof, um mit dem „Haukeliekspressen“ nach Haukeliseter zu fahren. Unsere Rucksäcke sind voll gepackt mit genügend Essen und ein paar wenigen Anziehsachen. Bei mir schlägt die Fotoausrüstung noch zusätzlich zu Buche. Mit dabei habe ich meine Canon 6D* und das Sigma 24-105mm Art* samt ND- und Polfilter*. Für Aufnahmen aus der Luft habe ich zum ersten Mal die DJI Maciv Pro eingepackt. Unnötigen Ballast wie z.B. Ladegeräte lassen wir für die paar Tage in einem Schließfach am Hauptbahnhof in Oslo.

 


Haukeliseter


In Haukeliseter genießen wir zunächst die wundervolle Landschaft und milden Temperaturen, bis wir uns zu unserem ersten Schlafplatz aufmachen. Auf dem Weg dorthin begegnen wir den ersten Einheimischen. Da es schon recht spät ist, laufen wir nur den ersten Hügel hoch und suchen uns am ersten See ein geeignetes Plätzchen für unser Zelt.

Wir haben keinen ebenen Platz für unser Zelt gefunden, daher verbrachten wir die erste Nacht in einiger Schräglage. Das Aufstehen war dafür umso schöner. Nach dem Frühstück heißt es Zelt abbauen, denn uns erwartet ein langer Weg zu unserem nächsten geplanten Zeltplatz in der Nähe der „Hellevassbu“ Hütte.

 

Nach acht Stunden, 20 Kilometer Fußmarsch und einigen Wetterumschwüngen beschließen wir jedoch schon früher unser Zelt aufzuschlagen. Es hätten uns eigentlich nur noch vier Kilometer gefehlt, aber wir hatten es einfach unterschätz mit so viel Gepäck auf dem Rücken über unwegsames Gelände zu laufen. Dass ich meine DJI Mavic Pro* dabei hatte, hat sich aber zu 100% gelohnt.

Am nächsten Tag erreichen wir dann „Hellevassbu“. Da es auf dem Weg dorthin nur geregnet hat, wärmen wir uns auf und essen dort zu Mittag. Unser nächstes Etappenziel ist „Middalsbu“. Im Laufe des Tages wird das Wetter und vor allem die Sicht immer schlechter. Nach 18 Kilometern entscheiden wir uns das Zelt aufzuschlagen. Wir haben beide keine große Lust weiter über die Schneefelder mit zehn Meter Sicht zu laufen. Wir sind uns nicht mal mehr sicher, ob wir noch auf dem richtigen Weg sind. 

Am nächsten Tag ist das Wetter zum Glück besser und wir schaffen es bis zum Mittag zur „Middalsbu“. Nach unserem ersten Essen bei Sonnenschein ziehen schon wieder dunkle Wolken auf und wir beschließen die letzte Etappe in Angriff zu nehmen. Nach insgesamt ca. 11 Kilometern erreichen wir einen Parkplatz. Dort treffen wir auf ein nettes Pärchen aus Frankfurt die uns mit ihrem Auto bis nach Røldal mitnehmen. Von dort aus trampen wir wieder nach Haukeliseter und verbringen unsere letzten Nächte dort. 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, werden wir von deinem Einkauf durch eine Provision unterstützt. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Saal-Digital Alu-Dibond Erfahrungsbericht

24 Juni 2019|0 Kommentare

Saal-Digita Alu-Dibond Erfahrungsbericht Im Rahmen der Aktion „Wandbild Erfahrungsberichte“ habe ich von Saal Digital einen 50€ Gutschein für Wandbilder bekomme. Ich habe mich für Alu-Dibond entschieden, da dies sehr edel aussieht und [...]

Toskana

22 Juni 2018|0 Kommentare

Toskana, Italien April 2018 Über Ostern sollte es ein paar Tage in die Toskana gehen. Unser Hotel hatten wir in Florenz gebucht und wollten mit einem Mietwagen fünf Tage die Gegend erkunden. [...]

Hardangerwidar, Norwegen

2 Februar 2018|0 Kommentare

Norwegen 5 Tage Natur Oslo 25. Juli 2017. Zwei Stunden nachdem wir in München gestartet sind, landen wir um 10:40 Uhr in Oslo. Von dort aus fahren wir mit [...]

Mallorca, Spanien

1 Februar 2018|0 Kommentare

Mallorca, Spanien Juli 2017 Alex Sommer 2017. Wir machen uns spontan auf in den Urlaub nach Mallorca. Ein Klassiker wenn man so will. Allerdings haben wir es auf den ruhigeren Norden abgesehen, [...]